Literatur

Obwohl man Muttersprachler ist, lernt man im hiesigen Deutsch-Unterricht nicht aus. Insbesondere im Bereich der deutschen Literatur tun sich meinerseits erhebliche Lücken auf. Im Nachhinein würde ich gerne wissen, was ich die ganzen Jahre in der Schule im Deutsch-Unterricht gemacht habe. Insofern muss ich hier öfters nacharbeiten, was Eichendorff, Kafka oder Hoffmann so produziert haben. Die italienischen Schüler unternehmen nämlich in den oberen Klassen einen Ritt durch die deutsche Literaturgeschichte bis hin zur Wendeliteratur.
Generell bemerkenswert offenbaren sich jedoch in der täglichen bzw. wöchentlichen Arbeit erhebliche Schwierigkeiten. Speziell das Vokabular der großen deutschen Literatur ist nicht ohne und die Schüler sind oftmals nicht im Soll, was das Wissen darüber betrifft. Aber der Stoff muss trotzdem erfüllt werden und daher gibt es zwei Lösungswege: Ignorieren oder irgendwie das notwendige Vokabular reinarbeiten. Über Ersteres reden wir an dieser Stelle besser nicht, deswegen einige Kommentare zur Integration des Vokabulars.
Beispiel 1: Wir haben Wolfgangs Borcherts „Das Brot“ gelesen und danach sollte auch eine Interpretation seitens der Schüler erfolgen. Um das dafür nötige Vokabular zu erarbeiten, haben wir Grönemeyers Lied „Mensch“ genutzt. Der Liedtext hat eine Reihe von Verben inne, die den Menschen bzw. das Verhältnis von Menschen beschreiben.
Beispiel 2: In einer anderen Klasse stand Kafkas „Brief an den Vater“ auf dem Plan. Die Schüler sollten hierfür ein psychologisches Gutachten über das Verhältnis von Vater und Sohn verfassen. Als „Vorentlastung“ (so nennt man das wirklich in der Fremdsprachen-Didaktik) wurden einige Adjektive sowie Verben für die Erläuterung eingesetzt. Das Arbeitsblatt verwendet zur Veranschaulichung auch mediale Beispiele.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s