Bergstunden

Gestern war der Auftakt für die „Monte Ore“ an unserer Schule und ich konnte mich als Torwart in einer Mannschaft des Calcetto beweisen. Drei Gegentore habe ich gefangen (aus meiner Sicht unhaltbar) und dazu einen (unberechtigten) Strafstoß verursacht. Ich war beeindruckt von den technischen Fertigkeiten der Schüler, zudem waren sie äußerst fair. Das habe ich von Hallenturnieren in Deutschland anders in Erinnerung.
Ansonsten habe ich auch ein bisschen etwas von historischen Ursprüngen dieser Projekttage erfahren. Als Erbe der 68er sollten diese Stunden eigentlich wöchentlich genutzt werden, um gemeinsam über die Entwicklung und die Probleme der Schule zu reden. Allerdings liess das politische Interesse rasch nach und so wurde es vor allem ein Treffpunkt zum Chillen & belanglosen Plaudern. Jedoch einfach abschaffen ging nicht, da die Stunden den Schüler durch ein Gesetz zugesichert werden. Insofern wurde diese Stunden zu einem Berg gehäuft und werden nun innerhalb von wenigen Tagen abgearbeitet. Nichtsdestotrotz gibt es viel Kritik an diesen Projekttagen, von allen Seiten. Sowohl Lehrer und Schüler würden m.E. lieber in den Klassen regulären Unterricht verfolgen. Eine Deutsch-Klasse von mir hat sogar um die Fortführung der normalen Lektionen während der „Monte Ore“ gebeten. Dem wurde auch stattgegeben und insofern stehe ich meiner Calcetto-Mannschaft in einem möglichen Finale wohl nicht zur Verfügung, da ich zu der Zeit fiktive Lieferbestellungen mit meinen Schülern schreiben muss.

Advertisements

2 Gedanken zu “Bergstunden

    1. Es ist eine sehr passive Klasse, jegliches Engagement ist ihnen fremd. Lieber Trott als eine Aenderung des Schualltages. Bezeichnend ist auch, dass viele Schueler dieser Spezialisierung nach der Schule in monoton anmutenden Berufen (z.B. Lagerhalter, Kassierer) landen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s