Alles viel zu modern

In den letzten drei Wochen hatte ich das Vergnügen, an einer Privatschule bei einem Sommerkurs Deutsch-Unterricht zu geben. Eine solche Umgebung ist auch ein Spielfeld für die Lehrenden, da die Niveau-Unterschiede innerhalb eines Kurses beträchtlich ausfallen können. Man stößt auf Schüler unterschiedlicher Nationalitäten, deren Lernprogression sich deutlich unterscheiden kann. Andererseits kann man aber auch mal abseits vom Lehrplan ein wenig experimentieren, also Themen und Methoden ausprobieren, die im konventionellen Unterricht kaum Platz haben.

So habe ich einige Sachen eingebaut, die wohl dem Bereich der „Neuen Medien“ zugeordnet werden können d.h. vor allem Filme, Videos, Spiele und Lieder über den Beamer und den Laptop laufen und dann entsprechende Übungen machen lassen. Weiterhin sollten die Schüler ein Multimedia-Projekt über ihren Sommerkurs erstellen, beispielsweise in Form eines Videos. Insgesamt lief gerade der letzte Part recht gut, wenn man die üblichen technischen Inkompatibilitäten mal außen vor lässt. Interessanter fand ich, wie die anderen Lehrkräfte und auch einige Schüler auf den Einsatz von Multimedia reagierten. Zwar ist eine gewisse Achtung vor der Nutzung dieser Methoden festzustellen, andererseits wird deren Nutzen oftmals in Zweifel gezogen; lieber eine Seite Grammatik mit Lückenübungen durchgehen als „so ein Video machen lassen, die sollen ja schließlich Deutsch lernen“. Ich glaube, dass dies ein Aspekt ist, der gerade in den fachdidaktischen Forschung mehr berücksichtigt werden sollte. Wesentlich mehr Lehrer als gedacht hegen eine tiefe Skepsis gegenüber „Neuen Medien“ und verkennen deren unterstützende Funktion, beispielsweise Schreibprozesse in Gang zu setzen. Ich kam mir jedenfalls ein wenig wie „Don Quijote“ vor und empfand die Grundhaltung meiner Kollegen als fast schon beängstigend. Wie soll man – ohne Hintergedanken  und Versagensängste – innovativ arbeiten, wenn das Umfeld sehr skeptisch und destruktiv gegenüber dem Einsatz neuer Methoden eingestellt ist?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s