Mitfahrgelegenheit

Ein Großteil der Referendare und Lehrer wohnt nicht am Schulort, sondern in einer rund 30 km entfernten Universitätsstadt. Dadurch ergeben sich erhebliche Pendlerströme, die jedoch größtenteils mit dem Auto anreisen. Es gibt sogar eine Lehrerin, die ein hochkomplexes Mitfahrgelegenheit-System koordiniert und die Pendler den Autos zuweist. Als Referendar ist das aber eher unpraktisch, deshalb gibt es unter den Referendaren eigene MFGs. Diese Fahrten sind eigentlich immer recht aufschlußreich und erheiternd. Man erfährt beispielsweise,

  • wen der Kollege am Wochenende verkuppeln will,
  • wie viele Fächer eine andere Referendar schon studierte,
  • was wohl die beste Aufstellung beim kicker-Managerspiel ist,

Schulprobleme sind natürlich auch immer präsent, aber ich versuche dieses Themenfeld nicht anzuschneiden, außer es beinhaltet einen gewissen Unterhaltungswert, also kein Gefasel über UBs oder Planstellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s